Herztransplantation

Information

Die Herztransplantation (HTx) ist eine Behandlungsmöglichkeit für Patienten, deren Herzfunktion trotz ausgeschöpfter Behandlung mit Medikamenten so schwer vermindert ist, dass sie bei geringster Anstrengung oder schon in Ruhe an Atemnot oder Herzschmerzen leiden. Solche Patienten können ohne Transplantation nicht überleben.

Operation

Die Herztransplantation gilt heute als technisch relativ einfache Operation und dauert in der Regel drei bis vier Stunden. Der Patient oder die Patientin wird dazu an die Herz-Lungen-Maschine angeschlossen, welche während der Zeit des Eingriffs die Kreislauffunktion übernimmt.
Danach übernimmt das neue Herz die Pumpfunktion und die Herz-Lungen-Maschine wird abgestellt.

Nachkontrollen

Nach der Entlassung aus der Klinik erfolgen regelmässige Untersuchungen (EKG, Laborwerte, Röntgenaufnahmen). Langfristig muss vor allem die chronische Abstossung bekämpft werden. Ambulante Untersuchung Kardiologie.

Kunstherz

Wegen anhaltendem Mangel an Spenderorganen gibt es immer mehr Patienten auf der Warteliste für eine Transplantation und es kommt zu immer längeren Wartezeiten, welche das Risiko noch vor der Transplantation auf der Warteliste an Herzversagen zu sterben erhöht.
Aus diesem Grund wurden alternative Therapien mit sogenannten Kunstherzen entwickelt.