Transplantationsgesetz

Das Transplantationsgesetz wurde am 8. Oktober 2004 vom Parlament verabschiedet. Gestützt auf Artikel 119a der Bundesverfassung handelt es sich dabei um eine umfassende Regelung dieses Rechtsbereichs.

Seit 1. Juli 2007 gilt das neue Transplantationsgesetz, welches die Transplantationsmedizin in der Schweiz umfassend regelt. Mit dem Inkrafttreten des Gesetzes wurde die bisherige Rechtszersplitterung auf dem Gebiet der Transplantationsmedizin durch eine moderne, einheitliche und umfassende Gesetzgebung ersetzt.

Unter diesem Kapitel finden Sie: